Dissertation Harald Geiger

Prof. Obermair, 5.11.98

Quantenmechanik ohne Paradoxa
Meßprozeß und Chaos aus der Sicht der Bohmschen Quantenmechanik
 

Diss., Univ. Regensburg, Verlag Mainz, Aachen, 1998
ISBN: 3-89653-452-1
 

Seit der Gründung der Quantenmechanik gibt es Schwierigkeiten, die Theorie zu verstehen. Die Bohmsche Quantenmechanik ist eine Alternative zur Standard-Formulierung der Quantenmechanik. Sie ermöglicht eine anschaulichere Sicht der quantenmechanischen Welt.

In der Bohmschen Quantenmechanik treten die aus der Standard- Quantenmechanik wohlbekannten Interpretationsprobleme nicht auf. Der Meßprozeß läßt sich ohne Reduktionspostulat beschreiben. Ebenso kann deterministisches Chaos in analoger Weise wie in der klassischen Mechanik untersucht werden.

Des weiteren wird in diesem Buch gezeigt, daß die Bohmsche Quantenmechanik als Einzelsystem-Theorie ohne statistische Postulate dieselben statistischen Ergebnisse wie die Standard-Quantenmechanik liefert. Der Autor beweist, daß man die üblicherweise postulierte Wahrscheinlichkeitsinterpretation der Wellenfunktion direkt aus der Dynamik der Messung der Bohmschen Quantenmechanik erhält.

Ein Anliegen des Buches ist zu zeigen, daß es möglich ist, die Quantenmechanik in logisch einfacher Weise zu verstehen. Das Buch wendet sich somit an alle, die an den Grundlagenproblemen der Quantenmechanik interessiert sind.
 
 

         home