2017 - 50 Jahre Lehre an der Uni Regensburg
Die Beiträge aus der Fakultät für Physik

Auf dieser Seite möchte ich die Beiträge der Fakultät für Physik zum Jubiläum der Universität Regensburg zusammenfassend vorstellen. Sie finden diese Beiträge (und viele weitere Veranstaltungen der Universität Regensburg) auch über die zentralen Ankündigungen auf der Seite http://www.ur.de/50jahre . 

Aktualisierungen werden regelmäßig eingearbeitet, bitte schauen Sie daher gerne auch am Tag vor Ihrem Besuch noch einmal hier vorbei.

Rückfragen und Anregungen sind stets willkommen! 


24. und 25. Juni 2017
Wissenschaftspavillon beim Regensburger Bürgerfest
Altdorfer Platz, jeweils ab ca. 14 Uhr
Ein feiner Beitrag von
erich.hans@ur.de und andreas.huettel@ur.de
http://www.ur.de/veranstaltungen/sommerfest/programm-buergerfest/

 

19. Juli 2017
Tag der Offenen Tür der Fakultät für Physik

Links: Programm, Homepage

Unser diesjähriger Tag der Offenen Tür möchte Ihnen die Faszination und Vielfalt der Physikexperimente näher bringen: 

Sie können selbst einen Blick hinter die Kulissen in die Labore aktueller Spitzenforschung werfen, eine Große Show der Physik-Experimente erleben, die u.a. mit Spektakulärem zur Welt der Elektrizität im wahrsten Sinne des Wortes für Hochspannung sorgt, selbst experimentieren, Vorträge genießen, und sich über ein Studium bei uns informieren.  

Wir bieten erstmals auch ein Abendprogramm an und freuen uns dort ganz besonders auf einen hochkarätigen Festvortrag! 

  • Laborführungen (vormittags ab 9:00 Uhr)
  • Experimente zum selber Mitmachen (9:00 -12:30 Uhr)
  • Große Show der Physik-Experimente (10:00, 12:30, 18:00 Uhr)
  • Festvortrag (19:00 Uhr)
    Prof. Wolfgang Heckl 
    Generaldirektor Deutsches Museum München und 
    Oskar von Miller Lehrstuhl, Technische Universität München
    Foto: Frank Bauer

    „Von der Volksbildungsstätte bis zum Oktoberfest:
    Naturwissenschaft und Technik im Deutschen Museum“

    Ein Ankündigungsposter finden Sie *hier* verlinkt, den Ankündigungstext finden Sie ebenfalls auf der Homepage des Tags der Offenen Tür unter *diesem Link*.
      

    Im Anschluss findet ein Empfang mit Bier und Brezn statt.

Ort: vor und im Hörsaal H36 
Ein ausführliches Programm zum Ausdrucken, eine Wegbeschreibung, Hinweise zur Laborsicherheit sowie alle weiteren Infos erhalten Sie über die Homepage unserer jährlichen Tage der Offenen Tür unter *diesem Link*!  
Eintritt frei, eine Voranmeldung ist insbesondere für Einzelpersonen oder Familien nicht notwendig. Organisation: joerg.mertins@ur.de 


19. und 20. Oktober 2017
Die Fakultät für Physik als Startpunkt für Weltkarrieren: Welcome back!

Die Universität Regensburg ist noch gar nicht so alt, hat aber schon in ihren ersten Jahren ganz erstaunliche Karrieren eingeleitet.  

Ich habe einige Ehemalige eingeladen - und sie haben zu unserer großen Freude zugesagt, in öffentlichen (Abend-)Vorträgen ihre wissenschaftlichen Herzensangelegenheiten der Allgemeinheit vorzustellen. Auch für unsere Gäste ein ganz besonderes Wiedersehen mit ehemaligen Weggefährten. 

Eine kleine, aber sehr interessante Broschüre über Hofstadters Zeit in Regensburg können Sie *hier herunterladen*, besten Dank an Herrn PD Dr. Forstner für die freundliche Genehmigung.
(Für spätere Referenzen: File md5sum f14dd0c160b767ec045b536257a2c868)


Wir begrüßen aufs Herzlichste zurück in Regensburg: 

  • Do,  19. 10. 2017,  19 Uhr, H24 (öffentlicher Vortrag) 
    Prof. Douglas Hofstadter
     

    Foto: privat

    „Licht bei Einstein — Einstein bei Licht“ 

    Ein Ankündigungsposter mit einer ausführlichen Beschreibung unserer Abendvorträge finden Sie *hier verlinkt*! (pdf-Format, ca. 3 MB).  
    Informationen speziell für Pressevertreter hat die Fakultät für Physik
    *hier zusammengefasst*: (pdf-Format, ca, 1MB). 

    Prof. Douglas Hofstadter 
    hatte u.a. als Doktorand in Regensburg entscheidenden Anteil am wissenschaftlichen Durchbruch computergestützter Physik, entdeckte Fraktale („Hofstadter butterfly“) und gewann wenige Jahre später, 1980, den renommierten Pulitzer-Preis für sein weltweit erfolgreiches Buch „Gödel, Escher, Bach“. Er forscht und lehrt heute noch an der Indiana University, Bloomington (USA).

Im Anschluss findet ein Empfang mit traditionellen Bier und Brezn statt. 

______

  • Fr,  20. 10. 2017,  9:00 bis ca. 12:30 H24 (öffentlich) 
    Symposium: Hofstadter-Butterfly

    Am Freitag Vormittag findet ein wissenschaftliches Symposium zu Ehren von Herrn Prof. Hofstadter statt. Fachliche Vorkenntnisse sind notwendig, um den Vorträgen folgen zu können.
    Ein wissenschaftliches Programm ist *hier verlinkt*: (pdf-Format, ca. 1MB).  


  • Fr,  20. 10. 2017,  17 Uhr, H24 (öffentlicher Vortrag) 
    Prof. Theo Geisel



    „Rhythmen und Algorithmen - Selbstähnlichkeit in der Musik“

    (mit Streichquartett) 

    Ein Ankündigungsposter mit einer ausführlichen Beschreibung unserer Abendvorträge finden Sie *hier verlinkt*! (pdf-Format, ca. 3 MB)  


    Prof. Theo Geisel
    ist Direktor Emeritus des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation und Gründer des Bernstein Center for Computational Neuroscience in Göttingen. Seine teilweise noch in Regensburg begonnenen Arbeiten zu Nichtlinearer Dynamik und Chaos wurden u.a. mit dem Leibniz-Preis ausgezeichnet.

 ______

  • Fr,  20. 10. 2017,  19 Uhr, H24 (öffentlicher Vortrag) 
    Verschoben - aus einem sehr erfreulichen Grund: Unser Gast, 
    Prof. Hans Joachim Schellnhuber



    hat den „Blue Planet Prize“ gewonnen, den er Mitte Oktober in Japan entgegennehmen wird. Wir gratulieren auf’s Herzlichste! *Link hier!*  

    Wir freuen uns zu einem noch nicht feststehenden Zeitpunkt auf sein Thema  


    „Ist das Klimaproblem lösbar?“

    Auf ein Ankündigungsposter verzichten wir vorübergehend, um Verwirrung zu vermeiden. 

    Prof. Hans Joachim Schellnhuber
    ist vielfach ausgezeichneter Wissenschaftler und leitet seit 1992 das renommierte
    Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK).
    Er ist u.a. wissenschaftlicher Berater der Bundesregierung in Klimafragen.

______

Ort: Hörsaal H24 (Vielberth-Gebäude)

Alle Vorträge finden auf deutsch statt und richten sich an ein allgemeines Publikum. Eintritt frei, eine Voranmeldung ist insbesondere für Einzelpersonen oder Familien nicht notwendig. 

Gruppen ab 10 Personen bitte ich für eine bessere Organisation um eine formlose Voranmeldung per E-Mail an mich: joerg.mertins@ur.de .  

Einen Lageplan des Vielberth-Gebäudes auf dem Campus finden Sie unter
https://www.ur.de/impressum/medien/orientierungsplan.pdf
Es befindet sich am Nordwest-Ende des Campus der Universität bei Parkplatz P2, auf dem Sie auch parken können. (Weiter nördlich liegt nur noch die OTH.)  

Einladungen und Organisation: joerg.mertins@ur.de   



8. / 15. / 22. / 29. November 2017
Vortragsreihe „Keplers Brennpunkte: Wissenschaft damals und heute"

Johannes Kepler, der berühmte Astronom, ist durch seinen Tod am 15.11.1630 in Regensburg mit unserer Stadt verbunden; Keplerhaus und Keplerstraße erinnern daran. Sein wissenschaftliches Werk wird meistens schnell mit Physik, Planetenbewegungen und Mathematik in Verbindung gebracht - und weiter? 

Die Vortragsreihe an vier Terminen möchte aufzeigen, wo Keplers wissenschaftliche Ideen bis heute aktuelle Anwendungen, Entwicklungen und Forschungen beflügeln. 

Wir präsentieren eine subjektive Auswahl spannender und unterhaltsamer Verbindungen zu Kepler aus Physik, Mathematik und (Stadt-)Geschichte, die dem wissenschaftlich interessierten Laien neue, beigeisternde Anregungen mit auf den Weg geben möchte.    

-----------

Ort: Keplerhaus Regensburg,
Keplerstraße 5 (Link hier!) 
Zeit: ab
 19:00 Uhr, Dauer ca. 1 Std. 


Mi,  08. 11. 2017  
Matthias Freitag (Historiker, Stadt Regensburg)
„Kepler, Regensburg und die Welt“


Mi,  15. 11. 2017  
Dr. Jörg Mertins (Physiker, Universität Regensburg)
„Keplers Physik und die Entdeckung der Bahnstörung: Wege zu neuen Welten“


Mi,  22. 11. 2017  
Prof. Dr. Uwe Jannsen (Mathematiker, Universität Regensburg)
„Rechnungen, Simulationen, Vermutungen und Beweise - damals und heute“


Mi,  29. 11. 2017  
Prof. Dr. Clara Löh (Mathematikerin, Universität Regensburg)
„Ecken und Kanten: Reguläre Polyeder bei Kepler“

-----------

Die Vorträge finden auf deutsch statt und richten sich an ein allgemeines Publikum. Fragen und Diskussionen im Anschluss an den Vortrag sind willkommen! :-)  Eintritt frei, eine Voranmeldung ist insbesondere für Einzelpersonen oder Familien nicht notwendig.

Gruppen ab 10 Personen bitte ich für eine bessere Organisation um eine formlose Voranmeldung per E-Mail an mich: joerg.mertins@ur.de .  

Eine Anfahrtsbeschreibung sowie weitere Informationen folgen hier demnächst. Einladungen und Organisation: joerg.mertins@ur.de   

Diese Vortragsreihe ist eine gemeinsame Veranstaltung der Universität und der Stadt Regensburg. 

______


Wir wünschen Ihnen, …

liebe Gäste, viel Freude mit unserem Festprogramm und zahlreiche wertvolle Anregungen für Ihre Zukunft!  

                                                                                                              Jörg Mertins. 


P.S. 
Wir geben uns viel Mühe, Ihnen ein fehlerfreies Programm zu präsentieren. Dennoch müssen wir uns Irrtümer und kurzfristige Änderungen vorbehalten - schauen Sie deshalb bitte in den Tagen vor Ihrem Besuch unserer Veranstaltungen erneut hier auf diese Seite! 


 
Letzte Änderung: 1.06.2017   von Webmaster