Computersimulationen

Die Objekte der Untersuchungen sind Einzelkettensysteme, Brushes, polymere Gläser und Kristalle. Dabei wird insbesondere das Deformationsverhalten untersucht. Zu variierende Parameter sind Temperatur, Kettenlänge, Wechselwirkung, und sofort.Einige schon erzielte Ergebnisse umfassen den Kollapsübergang, die inhomogene Deformation von Einzelketten, die Struktur von Gläsern mit van-der-Waals Wechselwirkung. Aber auch die Adsorption von Ketten an rauhen Oberflächen zeigt interessante Phänomene.

Mehrere verschiedene Verfahren sind dazu gerade im Einsatz oder werden gerade entwickelt. Das am intensivsten genutzte Verfahren ist die Monte-Carlo Simulation mit Hilfe des Bond-Fluktuations-Algorithmus. Auch Molekulardynamik-Simulationen sind am Laufen. Mit der Quanten-Monte-Carlo Methode wird experimentiert.

Eine etwas umfangreichere Einführung findet sich hinter diesem Punkt.


Zu Dr. Stefan Kreitmeier Homepage
Zur Polymer-Homepage