Girls' Day 2017

Die Fakultät für Physik bietet seit zehn Jahren den Girls' Day an - mit großem Erfolg: die Plätze sind sehr schnell ausgebucht.

Vorlesung Elektrodynamik: Elektrostatik

Der Girls' Day beginnt mit einer Experimentalvorlesung bei Prof. Dr. Gießibl. Vom elektrischen Feld von Punktladungen bis hin zur Superposition mehrerer Punktladungen ging diese Stunde - incl. Berechnungen der resultierenden Kräfte. In vier Experimenten wurde die Thematik zusätzlich dargestellt.

Führung durch die Mechanische Werkstatt

Die Mechanische Werkstatt gehört zu den wichtigsten Pfeilern der Grundlagenforschung in der Physik. Sie konstruiert und baut die Geräte, die die Forscher für ihre Arbeit benötigen.

Werkstattleiter Gerhard Armer und Ausbildungsmeisterin Monika Meier führen durch die heiligen Hallen, Nina zeigt, wie die Oberflächen (z.B. von Aluminiumteilen) durch anodische Oxidation (Eloxieren) veredelt werden. An der CNC-Maschine werden von Michaela, Martin, Josef und Jürgen kleine Stehauf-Kreisel für die MINT-Girls hergestellt.

In der Tieftemperatur-Anlage wird demonstriert, wie man mit flüssigem Stickstoff ein Löwenzahnblatt schockfrosten kann.

Physik zum Anfassen

... und selber machen! Nach dem Mittagessen in der Mensa haben die Girls Experimente mit Schwingungen und Stehenden Wellen auf der Saite durchgeführt. Anschließend konnten sie solarbetriebene Modelle aufbauen oder unter der Leitung von Dr. Dieter Schuh elektronische Kippschaltungen untersuchen.

Besucherzaehler