Deko-Banner

CAD mit Solidworks in der mechanischen Konstruktion (2SWSt, 3 LPs)

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird eine Einführung in die computergestützte Konstruktion (Computer Aided Design) gegeben. Insbesondere das 3-Dimensionale Design maschinenbautechnischer Komponenten und Baugruppen ist aus heutigen Forschungs- und Entwicklungsbereichen in Industrie und an Hochschulen nicht mehr weg zu denken. Insbesondere Naturwissenschaftler werden sowohl während ihrer Bachelor-, Master-, oder Promotionsarbeit, als auch häufig im späteren Berufsleben mit CAD-Systemen konfrontiert:

Zeichnung: Optikaufbau mit Kryostat (Lst. Prof. Huber - Uni Regensburg)
Computer gestütztes Design und die damit möglichen Belastungs-, Strömungs-, und Thermodynamik-Simulationen sind aus keinem Industriebetrieb mehr weg zu denken. Moderne CAD-Systeme kommen bei jeglicher Art des Produktdesigns und der Produktentwicklung zum Einsatz, egal ob für Einzelanfertigungen nach Kundenwunsch, Konsumgüter oder Massenprodukte für die Serienfertigung:
Zeichnung: Kanu im Wasser
Zeichnung: Glasdesign mit Inhalt
Die Teilnehmer, auch ohne Vorkenntnisse im Bereich der maschinenbautechnischen Konstruktion, werden anschließend in der Lage sein, mit dem Konstruktionsprogramm "Solidworks" selbstständig einfache Konstruktionen und Baugruppen zu entwerfen, zu zeichnen und in normgerechter Form darzustellen. Mit diesen Grundkenntnissen lassen sich auch andere, ähnlich aufgebaute Konstruktionsprogramme, die neben „Solidworks“ in der Industrie Verwendung finden, wie beispielsweise „AutoDESK Inventor“, „CATIA“, „ProEngineer“ oder „Solid Edge“ einfacher und schneller lernen und beherrschen.
Hinweis: Solidworks steht für Studierende kostenfrei zur Verfügung. → nähere Informationen

Kursvoraussetzungen:

  • Grundkenntnisse in Windows
  • allgemeines technisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an der maschinenbautechnischen Konstruktion und Entwicklung

Zu den Kursinhalten gehören im Detail:

  • 3D-Konstruktion von Einzelteilen sowie die normgerechte Darstellung und Bemaßung der Komponenten
  • Einfügen von Normteilen (Schrauben, Muttern, Sicherungsscheiben usw...)
  • Download, Bearbeitung und Verwendung von Fertigteilen (z.B. Kugellager, Zahnräder)
  • Konstruktion von Blechteilen mit Generation der dazugehörigen Abwicklung
  • Erstellen von Baugruppen aus diversen Einzelteilen; Zuweisung von Abhängigkeiten und Bewegungssimulation der Baugruppe
  • einfache Belastungsanalyse, Materialzuweisung, Abfrage physikalisch technischer Eigenschaften von Bauteilen (Masse, Schwerpunkt, Oberfläche)
  • kurze Einführung in die fertigungstechnischen Möglichkeiten der hausinternen mechanischen Werkstätten

3D-Konstruktion von Einzelteilen

3D
Bauteile

Baugruppe erstellen  und Bewegungsabläufe  simulieren

3D
Baugruppe

Normgerechte Darstellung und Bemaßung der Komponenten

Technische
Zeichnung

Belastungsanalyse

Technische
Zeichnung

Blechteil mit Abwicklung

Technische
Zeichnung     Technische
Zeichnung
 
Letzte Änderung: 23.01.2018 von Webmaster