Deko-Banner

Das Bachelor- und Master-Studium Physik - Häufig gestellte Fragen

Einige dieser Fragen (gestellt von Studierenden, Sekretariaten, Dozenten) zielen ab auf den Studienverlauf an sich, auf mögliche Wahlfächer usw.. Am aller häufigsten aber werden Fragen gestellt zur Prüfungsverwaltung mit FlexNow. Die Software FlexNow führt alle (Prüfungs-)Leistungen eines Studierenden vom ersten bis zum letzten Semester, aus FlexNow heraus werden Zeugnisse generiert.
Zusammenstellung: Fritz Wünsch, nach Informationen der Studiendekane Prof. Dr. Andreas Schäfer, Prof. Dr. Klaus Richter, Prof. Dr. Christian Schüller und Prof. Dr. Dominique Bougeard, des Vorsitzenden des Bachelor-/Master-Prüfungsausschusses Physik und Studienberaters, Herrn Prof. Dr. Josef Zweck, und von Herrn Klessinger aus der Verwaltung. Diese Zusammenstellung erfolgte sehr sorgfältig; maßgeblich sind aber immer die jeweiligen Prüfungsordnungen. Durchgeschaut am 28.7.2017.

Einige grundlegende Infos

Für welche Studiengänge gilt diese Info hier?

Diese Dokumentation gilt für das Bachelor- und Master-Studium Physik. Sehr viele Punkte gelten aber analog auch für die Bachelor-Studiengänge Nanoscience und Computational Science. Ansprechpartner für Studierende des Lehramts bei allen prüfungstechnischen Fragen und Problemen ist das Zentrale Prüfungssekretariat.

Wie sehe ich, welche Prüfungsanmeldungen tatsächlich in FlexNow angeboten werden?

Welche Prüfungen in FlexNow tatsächlich angeboten wurden und werden (alle Fächer), ist über den Punkt "Termine" dieser FlexNow-URL ersichtlich (z.B. WS17/18 - Regulärer Termin - An- und Abmeldefristen). Wenn hier eine bestimmte Prüfung nicht auftaucht, wurde i.d.R. beim Einstellen des Prüfungsangebotes ein Fehler gemacht.

Zum Thema 'Prüfung ohne Anmeldung, Nichtantritt ohne Abmeldung'

Prinzipiell gilt: Wer zu einer Prüfung nicht angemeldet ist, darf zwar trotzdem zur Übung daran teilnehmen, eine Verbuchung von Leistungen in FlexNow erfolgt in diesem Fall aber grundsätzlich nicht. Wenn eine Anmeldung aus technischen Gründen nicht möglich ist, bitte rechtzeitig (spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin) beim Dozenten bzw. in seinem Sekretariat melden!
Zum Thema Abmeldung: Wenn sich jemand zu einer Prüfung anmeldet, dann aber - ohne sich vorher wieder abgemeldet zu haben - nicht daran teilnimmt, für den wird diese Prüfung als nicht bestanden gewertet. Kurzfristige krankheitsbedingte Verhinderung ist hier natürlich ausgenommen, sie muss aber gemäß Prüfungsordnung nachgewiesen werden.
Bei mündlichen Prüfungen erfolgt die Terminverwaltung i.d.R. nicht über FlexNow. Wer sich prüfen lassen will, macht einen Termin mit dem Prüfer aus und meldet sich dann in FlexNow an. Eine eventuelle Abmeldung muss auch bei solchen Prüfungen spätestens eine Woche vor dem ausgemachten Prüfungstermin sowohl in FlexNow als auch beim Prüfer erfolgen.
Hinweis: Wenn man sich zu einer Prüfung in FlexNow angemeldet hat, muss man auch daran teilnehmen oder sich abmelden oder bei Verhinderung eine entsprechende Bescheinigung vorlegen. Dies gilt auch dann, wenn es sich um eine freiwillige Prüfungsleistung handelt, also z.B. eine Spezialveranstaltung. Solange auch nur ein Prüfungsvorgang noch offen ist, kann kein Abschlusszeugnis ausgestellt werden!

Leistungen und Prüfungen während einer Beurlaubung

Auszug aus http://www.uni-r.de/studium/studentenkanzlei/antraege-bescheinigungen/beurlaubung/index.html:

Während der Beurlaubung können Sie keine Studien- und Prüfungsleistungen im Erstversuch erbringen. Das Anfertigen einer Abschlussarbeit zählt auch als Prüfungsleistung. Eine Wiederholung nicht bestandener Prüfungen ist möglich. Durch die Beurlaubung werden Wiederholungsfristen in der Regel nicht unterbrochen, es sei denn die einschlägige Prüfungsordnung sieht etwas anderes vor. Wenn die Wiederholungsfristen weiterlaufen, müssen Sie für den Fall, dass Sie eine Wiederholungsprüfung wegen eines triftigen Grundes nicht fristgerecht ablegen können, rechtzeitig einen Antrag auf Prüfungsfristverlängerung stellen. Die Beurlaubung entbindet Sie nicht davon, von der Einzelprüfung gesondert zurückzutreten.

Wechsel vom Bachelor- ins Masterstudium für BAföG-Empfänger

Der Übergang vom Bachelor- zum Masterstudium ist für BAföG-Empfänger nicht ganz einfach. Mehr Informationen hierzu gibt's z.B. bei der Fachschaft Chemie und Mineralogie der Uni Leipzig oder bei Studis ONLINE .

Und nun zur Liste der Fragen


Wer sind meine Ansprechpartner?

Offizieller Ansprechpartner für alle Prüfungsangelegenheiten zum Bachelor- und Masterstudium Physik ist der Prüfungsausschuß. Vorsitz: Weitere Mitglieder sind in dieser Liste zu finden. Bei Problemen sicher auch weiterhelfen wird die Prüfungssekretärin Physik, Frau Brigitta Lux und der Studiendekan.

Zur Studienverlaufskontrolle gemäß §15 der Prüfungsordnung

Ist bis zum Ende des zweiten Semesters des Bachelorstudiums nicht der Nachweis über die bestandene Modulprüfung zu PHY-B-P 1a sowie über eine Prüfungsleistung aus dem Modul PHY- B-P 11 oder über die bestandene Modulprüfung zu PHY-B-P 2 erbracht, wird dringend empfohlen, unverzüglich die Fachstudienberatung aufzusuchen.

Welche Ergänzungsfächer gibt es im Bachelor-Studium?

Gemäß Moduldatenbank gibt es zur Zeit die folgenden Ergängzungsfächer:
Weitere Ergänzungsfächer können z.Z. nicht studiert werden! Besteht der Wunsch hierzu seitens eines Studierenden, so muss dieser Studierende zum Studiendekan der anbietende Fakultät gehen und diesen bitten, ein entsprechendes Studienangebot mit der zugehörigen Modulbeschreibung dem Physik-Studiendekan zuzuleiten. Danach wird der Fakultätsrat über die Zulassung dieses Fach für alle Studierenden als mögliches Ergänzungsfach befinden.
Wichtig! Für alle Ergänzungsfächer gilt: die Anforderungen wurden in Absprache zwischen der Fremdfakultät und der Physik festgelegt. Z.T. sind die zu erbringenden Leistungen sehr detailliert vorgegeben, z.T. werden den Studierenden grosse Auswahlmöglichkeiten geboten. Alle nötigen Prüfungsleistungen (schriftlich oder mündlich) und dabei die Gesamtnote werden von der Fremdfakultät vergeben, die Prüfungsmodalitäten ausschließlich von ihr festgelegt. Die Fremdfakultät ist auch zuständig für die Einstellung des Prüfungsangebotes in FlexNow und die Verbuchung der Leistung. Bei jeglichen Unklarheiten bitte vor Besuch eines Ergänzungsfaches die zuständigen Personen in der Fremdfakultät kontaktieren, also z.B. Studiengangskoordinator, Studiendekan oder explizit aufgeführten Ansprechpartner. Nur hier kann Ihnen verbindlich mitgeteilt werden, ob Sie eine bestimmte Veranstaltung besuchen sollen, eine bestimmte Prüfung absolvieren dürfen, ob Ihnen hierfür Leistungspunkte gutgeschrieben werden können.

Wie berechnet sich die Bachelor-Note? (auch beschleunigtes Verfahren / Forschungsstudiengang)

§35 der aktuellen Prüfungsordnung sagt aus:
Die Gesamtnote der Bachelorprüfung setzt sich wie folgt zusammen:
  • die zwei besten Modulnoten aus PHY-B-P 1a, PHY-B-P 1b, PHY-B-P 1c, PHY-B-P 1 d mit jeweils dem Gewicht von 14 LP,
  • nach Leistungspunkten gewichtete Noten der Pflichtmodule PHY-B-P 2, PHY-B-P 6, PHY-B-P 7, PHY-B-P 9, PHY-B-P 11,
  • Noten des Vertiefungsmoduls PHY-B-WV 1 oder PHY-B-WV 2 sowie eines Ergänzungsfachs, gewichtet mit jeweils 10 LP, oder die Noten zweier Ergänzungsfächer, gewichtet mit jeweils 10 LP,
  • Note der Bachelorarbeit, gewichtet mit 12 LP
Die Gesamtnote der Bachelorprüfung im forschungsorientierten Verfahren setzt sich wie folgt zusammen:
  1. nach Leistungspunkten gewichtete Noten der Module
    PHY-B-P 1a – Experimentalphysik I (7 LP),
    PHY-B-P 1b – Experimentalphysik II (7 LP),
    PHY-E 1: Vorbereitungsmodul für die Aufnahme in das forschungsorientierte Verfahren: Veranstaltung c aus PHY-B-P 1c – Experimentalphysik III (7 LP),
    PHY-B-P 2 – Mathematische Methoden und Lineare Algebra (10 LP),
    PHY-B-P 6 – Theoretische Physik I: Klassische Physik (16 LP),
    PHY-B-P 11 – Mathematik für Physiker (20 LP),
    PHY-E 2 – theoretischer und experimenteller Teil der Integrierten Vorlesung I (16 LP),
    PHY-E 3 – theoretischer und experimenteller Teil der Integrierten Vorlesung II (16 LP),
    PHY-E 4 – theoretischer und experimenteller Teil der Integrierten Vorlesung III (16 LP),
  2. Note des gewählten Fachmoduls, gewichtet mit 8 LP,
  3. Note des gewählten Ergänzungsfachs, gewichtet mit 10 LP,
  4. Note der Bachelorarbeit, gewichtet mit 12 LP.

Bewerbung um die Teilnahme am Beschleunigten Studium / Forschungsstudiengang

§5 Abs.2-4 der Bachelor-Prüfungsordnung sagt:
  • Die Teilnahme am forschungsorientierten Verfahren setzt eine besondere Qualifikation voraus, die durch eine Auswahlkommission (Abs. 5) überprüft wird. 2 Insbesondere müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
    1. der Bewerber darf zum Zeitpunkt der Aufnahme in der Regel das vierte Fachsemester nicht überschritten haben;
    2. er muss hervorragende Leistungen aus dem Bachelorstudiengang Physik an der Universität Regensburg oder an einer anderen Universität nachweisen; hervorragende Leistungen sind in der Regel gegeben, wenn die Durchschnittsnote mindestens 1,70 ist.
  • Die Bewerbung zur Teilnahme am forschungsorientierten Verfahren kann jeweils für das kommende Semester bis zu einem von der Auswahlkommission festgelegten Termin erfolgen. Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen: ein Lebenslauf, eine Darstellung des bisherigen Studienverlaufs sowie Unterlagen, die die bisherigen hervorragenden Leistungen des Bewerbers dokumentieren.
  • Auf Grundlage der eingereichten Bewerbungsunterlagen trifft die Auswahlkommission eine Vorauswahl der Bewerber. Die ausgewählten Bewerber müssen ein Bewerbungsgespräch mit Mitgliedern der Auswahlkommission absolvieren. Die endgültige Entscheidung über eine Teilnahme am forschungsorientierten Verfahren trifft die Auswahlkommission aufgrund des Bewerbungsgesprächs und der vorgelegten Unterlagen.
Interessenten am beschleunigten Verfahren / Forschungsstudiengang mögen sich bitte mit dem Sprecher Prof. Strunk in Verbindung setzen.
Wichtig: Nachdem Sie in das beschleunigte Studium / in den Forschungsstudiengang aufgenommen wurden, müssen Sie sich unbedingt im Prüfungssekretariat Physik in diesen Studiengang umschreiben lassen. Vergessen Sie dies, können Sie sich nicht zu Prüfungen dieses Studienganges anmelden, z.B. zum Integrierten Kurs.

Die Prüfungsordnung und ihre Abbildung auf FlexNow

Massgeblich für das Studium ist die jeweils gültige, genehmigte Prüfungs- und Studienordnung.
Die angebotenen Module mit Prüfungsformalitäten werden verbindlich beschrieben in im Modul-Katalog. Die Bachelor-Module Physik teilen sich auf in die Bereiche
  • Bachelor Pflichtbereich (PHY-B-P)
  • Bachelor Wahlbereich: Vertiefung Physik (PHY-B-WV)
  • Bachelor Wahlbereich: Ergänzungsfach (PHY-B-WE)
  • Bachelor Wahlbereich: Sonstiges (PHY-B-WS)
Es gibt unterschiedlich komplexe Module:
  • ein Modul kann aus nur einem Modul-Element bestehen (z.B. Praktikum B). Wird diese Veranstaltung erfolgreich absolviert, wird die Leistung mit den entsprechenden Leistungspunkten (LPs) (benotet oder unbenotet, je nach Modulbeschreibung) in FlexNow vermerkt.
  • ein Modul kann aus mehreren Elementen bestehen. In der Regel verlangt dann die Prüfungsordnung das Bestehen einer bestimmten Anzahl von Modulelementen (also z.B. 1 von 2 oder 2 von 4) und das Bestehen einer zusätzlichen Prüfung. In FlexNow ist in diesem Fall ein Eintrag zu jedem einzelnen Element und zu der Prüfung vorhanden. Die LPs für das Modul werden dem Studierenden erst dann gutgeschrieben, wenn er alle Voraussetzungen gemäß Prüfungsordnung erfüllt hat (also z.B. Bestehen eines Elementes und der Gesamtprüfung). Die Note des Moduls errechnet sich aus den Einzelresultaten gemäß den aktuellen Modulbeschreibungen.
Alle möglichen Prüfungen mit den entsprechenden Regeln - unabhängig von einem bestimmten Termin oder Semester - werden von der Universitätsverwaltung (Frau Galusova) in FlexNow modelliert. Auch jedes neue Modul samt Beschreibung wird nach Verabschiedung an die Verwaltungs-IT zur Modellierung übermittelt. FlexNow enthält eine exakte Abbildung der Modalitäten gemäß dem Modulkatalog und der Prüfungsordnung. Dabei wird z.B. auch berücksichtigt, ob ein bestimmtes Prüfungsangebot für Bachelor Physik und/oder Nanoscience, Computational Science, oder/und auch für LA Gymnasien, LA mit Unterrichtsfach Physik gilt.
Prüfungs-Instanzen (d.h. eine Prüfung in einem bestimmten Semester, mit konkreten Fristen zur An- und Abmeldung, mit bestimmten Prüfern etc.) werden in FlexNow nicht durch die Verwaltung eingestellt, sondern durch die jeweiligen Fakultäten (entweder zentral oder durch einzelne Lehrstühle, hier meist indirekt über das Vorlesungsverzeichnis HIS/LSF, siehe nächster Punkt). Welche Prüfungen tatsächlich angeboten wurden und werden (alle Fächer), ist, wie erwähnt, über den Punkt "Termine" dieser FlexNow-URL ersichtlich (z.B. WS17/18 - Regulärer Termin - An- und Abmeldefristen).

Einstellung des Prüfungsangebotes der Physik-Fakultät

Es gibt grundsätzlich 2 Typen von Prüfungen in FlexNow:
  • lehrveranstaltungsgebundene
  • zentral organisierte
Zur Zeit (Stand Herbst 2017) sind folgende Prüfungen zentral organisiert und werden von F.Wünsch in FlexNow eingestellt. Eine An- und Abmeldung ist jederzeit möglich, da es sich meist um mündliche Prüfungen handelt, deren Termin individuell zwischen den Studierenden und den jeweiligen Prüfern vereinbart werden, es besteht Wahlmöglichkeit unter verschiedenen Prüfern:
  • die Gesamt-Modul-Prüfung zu Experimentalphysik (PHY-B-P 1) gemäß alter Prüfungsornung, nicht jedoch die aktuellen Einzelmodule PHY-B-P 1a bis PHY-B-P 1d
  • die Gesamt-Modul-Prüfungen zu Theoretische Mechanik I: Klassische Mechanik sowie Mathematik für Physiker (komplett unter der Obhut der Mathematik-Fakultät);
  • alle Prüfungen zu den Veranstaltungen der Master Vertiefungsphase Physik außer PHY-M-VF 8
  • die Prüfung zur Naturwissenschaftlichen Informatik (PHY-M-VE 1), zu Physik in der Medizin (PHY-M-VE2), Wirtschaftsphysik (PHY-M-VE6)
  • Master Forschungsphase PHY-M-F1
  • Nanomaterialen (für Bachelor Nanoscience und Master Chemie)
Weitere Infos zu den zentral organisierten Prüfungen gibt's weiter unten.
Alle anderen Prüfungen sind lehrveranstaltungsgebunden. Die Bereitstellung des Prüfungsangebotest liegt in der Verwaltung des Lehrstuhls/Dozenten, der die Veranstaltung anbietet. Der Lehrstuhl legt die Anmeldefristen fest, ist auch zuständig für eventuelle Nachmeldungen.
Sonderfälle sind die Bachelor- und Masterarbeit sowie das F-Praktikum und das Nanowissenschaftliche Praktikum. Hier wird kein (öffentliches) Prüfungsangebot in FlexNow eingestellt, die Anmeldung von Studierenden und die Verbuchung der Leistungen erfolgt direkt durch das Prüfungssekretariat (bei der Bachelor-und Master-Arbeit) bzw. durch das Sekretariat Prof. Ganichev (Frau Lanz - F-Praktikum) oder das Sekretariat Prof. Back (Frau Meier - Nano-Praktikum).

Studien- und Prüfungsangebote anderer Fakultäten

Gemäß Modulkatalog werden Module auch angeboten durch die Fakultäten für Mathematik, Chemie, Biologie, Wirtschaft, Philosophie (inkl. Wissenschaftsgeschichte), durch die Medizin und durch das Rechenzentrum. Die Lehrangebote wurden natürlich in Absprache zwischen der anderen Fakultät und der Physik zusammengestellt. Bezüglich der Prüfungsverwaltung gilt, dass die veranstaltenden Fakultäten verantwortlich sind für das Einstellen der entsprechenden Prüfungsangebote und die komplette Eintragung aller Ergebnisse. Das Prüfungssekretariat Physik schaltet am Ende nur die Ergebnisse im Web frei. Auch für die Anerkennung von Fremdleistungen ist die entsprechende Fakultät zuständig, das Procedere entspricht aber dem der Physik.
Konkret handelt es sich im Augenblick (im Bachelor-Bereich) um folgende Veranstaltungen, die auch in der Moduldatenbank ausführlich dokumentiert sind.
  1. PHY-B-P 2 - Modulelement Lineare Algebra
  2. PHY-B-P11 - Mathematik für Physiker
  3. PHY-B-WE1 - Ergänzungsfach Chemie
  4. PHY-B-WE2 - Ergänzungsfach Biologie
  5. PHY-B-WE3 - Ergänzungsfach Mathematik
  6. PHY-B-WE4 - Ergänzungsfach Volkswirtschaftslehre
  7. PHY-B-WE5 - Ergänzungsfach Wissenschaftsgeschichte
  8. PHY-B-WE6 - Ergänzungsfach Philisophie
  9. PHY-B-WE7 - Ergänzungsfach Betriebswirtschaftslehre
  10. PHY-B-WE8 - Ergänzungsfach Wirtschaftsinfornmatik
  11. PHY-B-WE9 - Ergänzungsfach Politikwissenschaften
  12. PHY-B-WE10 - Ergänzungsfach Bioinformatik
  13. PHY-B-WE11 - Ergänzungsfach Biophysik
  14. PHY-B-WS7 - Wahlbereich - IT und Medien
Analoges gilt für die Module des Bereichs Master Vertiefungsphase - Ergänzungsfach.
Hin und wieder gibt es Probleme bei der Umsetzung dieser Regelung. Solche Probleme werden natürlich niemals Studierenden irgendwelche Nachteile bringen - wir werden sie hausintern auf geeignete Art und Weise lösen. In seltenen Fällen müssen erbrachte Leistungen durch die veranstaltende Fakultät schriftlich bestätigt werden (z.B. durch Scheine, durch vom Dozenten unterschriebene Teilnehmerlisten etc.). Das Prüfungsamt Physik kann dann damit die Leistungen zu gegebener Zeit in FlexNow eingepflegen.
Für PHY-B-WE 3 - Ergänzungsfach Mathematik werden alle Veranstaltungen im Fach Mathematik aus dem Bachelor- (und Master-)Bereich gemäß Vorlesungsverzeichnis der Naturwissenschaftlichen Fakultät I anerkannt. Ausgeschlossen sind die Veranstaltungen, die im Bachelor-Physik-Modul 'Mathematik für Physiker' genannt sind.

Anmeldung, Prüfungs-Durchführung, Notenvergabe

  • Die Klausuren der Fakultät werden i.d.R. im Klausurenkalender angezeigt.
  • Bei Veranstaltungen, die während der offiziellen Vorlesungszeit abgehalten werden (also die meisten Vorlesungen/Übungen und Praktika - für Vorlesung und Übung gibt es i.d.R. nur ein FlexNow-Angebot), gilt nach Beschluss des Fakultätsrats Physik: die Anmeldung zu einer veranstaltungsbegleitenden Prüfung muss bis 1 Woche vor der ersten Prüfung, eine eventuelle Abmeldung auch bis 1 Woche vor der ersten Prüfung erfolgen. Sonderregelungen gelten für anderweitige Module/Modulelemente, z.B. Blockkurse - hier weist der Dozent auf die entsprechenden Fristen hin. Für die IT-Blockkurse aus dem Bachelor Wahlbereich: Sonstiges (B-WS) sowie Master Vertiefungsphase: Sonstiges (M-VS) kann man sich z.B. während der jeweiligen Kurszeit in FlexNow eintragen.
  • Für zentral organisierte Modulprüfungen kann man sich jederzeit zu einer Prüfung anmelden - es existiert in FlexNow jeweils ein reguläres und ein Wiederholungsangebot für jedes Semester. Details siehe nächsten Punkt.
  • Nach Abschluß der Prüfung (z.B. nach Bewertung der Klausur) verbucht der prüfende Dozent die Leistungen in FlexNow. Hat er alle Buchungen beendet, meldet er dies im Prüfungsamt, wo sozusagen ein Schalter umgelegt wird. Danach kann er keine Änderungen an den Verbuchungen mehr durchführen, ab diesem Zeitpunkt sind die Leistungen für die Studierenden einsehbar.

Spezielle Regelungen für zentral organiserte Modulprüfungen

Laut Prüfungsordnung und Modulbeschreibungen sind im Bachelor-Pflichtbereich zusätzlich zu den vorlesungsbegleitenden Prüfungen folgende (zentral organiserte) Modulprüfungen abzulegen, die mehrere Veranstaltungen umfassen:
  • Prüfung in Experimentalphysik (in alten Prüfungsordnungen)
  • Prüfung in Theoretischer Physik I - Klassische Physik (Klassische Mechanik und Elektrodynamik)
  • Mathematik für Physiker - komplett unter der Obhut der Fakultät für Mathematik, wird daher hier nicht weiter behandelt
Seit 2010 sind auch die Prüfungen zu (fast) allen Modulen aus der Master-Vertiefungsphase: Physik (Fachmodule) (PHY-M-VF) als zentral organisierte Modulprüfungen organisiert (Ausnahme: PHY-M-VF8). Ebenso sind die mündliche Prüfungen zur Naturwissenschaftliche Informatik (Master-Vertiefungsphase: Ergänzungsfach, Modul PHY-M-VE1), zur Physik in der Medizin (Master-Vertiefungsphase: Ergänzungsfach, PHY-M-VE2) und zur Wirtschaftsphysik (Master-Vertiefungsphase: Ergänzungsfach, PHY-M-VE6) zentral organisiert. Zentral organisiert ist auch das Modul PHY-M-F1 aus der Master-Forschungsphase.
Das Procedere für alle zentral organisierten Modulprüfungen ist inzwischen folgendermaßen:
  • Für jedes Semester (Sommer und Winter) ist ein reguläres Prüfungsangebot in FlexNow eingestellt sowie eine Wiederholungsprüfung. Zur Wiederholungsprüfung kann sich nur anmelden, wer bereits einmal die entsprechende Prüfung nicht bestanden hat. Zur ersten Wiederholungsprüfung müssen Sie sich immer selbst anmelden, eine automatische Anmeldung erfolgt prinzipiell nicht! Die erste Wiederholungsprüfung ist in der Regel innerhalb von sechs Monaten abzulegen.
  • Die Anmeldung zur regulären und zur ersten Wiederholungsprüfung ist im Web spätestens freigeschaltet einen Monat vor Beginn des jeweiligen Semsters bis zum Ende dieses Semesters (also mindestens 7 Monate lang). Es wird durch die Fakultät Physik eingestellt (F.Wünsch), nicht durch einen bestimmten Lehrstuhl, auch nicht durch das zentrale Prüfungsamt der Universität.
  • Jeder Studierende hat bei den Experimentalphysik-Prüfungen die Auswahl unter allen Prüfern des Instituts für experimentelle und Angewandte Physik, bei der Theorie-Prüfung unter denen des Instituts für Theoretische Physik, siehe http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/institute.phtml. Bei den Prüfungen zur Master-Vertiefungsphase: Physik (Fachmodule) gilt Analoges, nur haben wir hier noch unterschieden zwischen theoretischen Hochenergie- und Festkörperphysikern. Bei Physics of Nanostructures können die Prüfer aus der Experimentellen und Angewandten Physik kommen oder aus der Theoretischen Festkörperphysik. Bei der Naturwissenschaftlichen Informatik ist die Auswahl noch größer - jeder bestellte Prüfer aus der Mathematik/Physik/Biologie/Chemie kann als (Erst-)Prüfer ausgewählt werden. Der ganze Anmeldevorgang muss so ablaufen:
    1. Klären Sie als erstes die Prüfung und den Termin mit dem gewünschten Prüfer ab. Eine Terminplanung für mündliche Prüfungen wird nicht über FlexNow realisiert. Oft liegen in den Sekretariaten der Professoren, die die zugehörigen Vorlesungen gehalten haben, entsprechende Terminlisten aus. U.u. bieten manche Prüfer anstelle einer mündlichen Prüfung eine Klausur an - das vereinfacht natürlich das Verfahren - in diesem Fall ist eine persönliche Absprache nicht nötig.
    2. Die Anmeldung in FlexNow muss spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin erfolgen, und zwar beim Prüfungsangebot desjenigen Semesters, in dem der Prüfungstermin liegt (Terminangabe bei der Webanmeldung beachten!). Dabei müssen Sie den ausgewählten Prüfer in FlexNow angeben.
    3. Eine eventuelle Abmeldung muss sowohl dem Prüfer rechtzeitig angezeigt werden (entfällt bei Klausur) als auch in FlexNow erfolgen. Die Abmeldung muss spätestens eine Woche vor dem geplanten Prüfungstermin erfolgen. Kurzfristige krankheitsbedingte Verhinderung ist hier natürlich ausgenommen.
  • Falls eine zweite Wiederholung notwendig wird, erfolgt die Anmeldung direkt über das Prüfungssekretariat Physik, nicht über das Web. Zuvor muss aber unbedingt eine Absprache mit dem gewünschten Prüfer erfolgen.
Für die Modulprüfungen aus dem Bachelor-Pflichtbereich gilt außerdem noch:
  • Die gesamten Leistungspunkte für das Modul werden erst dann gutgeschrieben, wenn sowohl ein Leistungsnachweis in einer Teilveranstaltungen vorliegt als auch die Modulprüfung erfolgreich abgelegt wurde, siehe Modulbeschreibungen. Wenn in der Modulbeschreibung nicht explizit anders vermerkt, kann die Modulprüfung auch bereits abgelegt werden, wenn noch keine der Teilveranstaltungsprüfungen bestanden wurde - dieses Vorgehen wird aber nicht empfohlen.
  • Die Note für das Modul errechnet sich aus der Note der vorlesungsbegleitenden Prüfung sowie der Modulprüfung gemäß Modulkatalog. Wurde zu mehr Teilveranstaltungen als vorgeschrieben eine Prüfung erfolgreich abgelegt, geht i.d.R. nur die beste Note in die Gesamtbewertung des Moduls ein.

Anmeldung der Bachelor-Arbeit

Wenn Sie die Bachelor-Arbeit angehen wollen, informieren Sie sich bitte erst über das Angebot, z.B. über diesen Link. Die Zuteilung eines bestimmten Themas erfolgt aber prinzipiell erst nach persönlicher Absprache mit der/dem Arbeitsgruppenleiter(in).
Wie geht's dann weiter? Sie gehen danach zu Frau Lux ins Prüfungssekretariat Physik. Bei Frau Lux unterzeichnen Sie eine Erklärung (keine endgültig nichtbestandene Vordiplom-, Zwischen-, Bachelor-, Diplom- oder Masterprüfung im Studiengang Physik usw.). Dann trägt Frau Lux Ihre(n) Betreuer(in), Ihr Thema und den Beginn der Arbeit in FlexNow ein. Laut Beschluß des Fakultrates sind bei Anmeldung der Bachelor-Arbeit 120 Leistungspunkte nachzuweisen. Diesen Nachweis brauchen Sie aber nicht vorlegen, FlexNow kennt ja Ihre Leistungen. Noch fehlende Leitungspunkte für das Bachelor-Studium können Sie bis zum Ende des 6. Semsters nachreichen. I.d.R. spätestens nach 3 Monaten geben Sie die fertige Arbeit bei Frau Lux ab, der Abgabetermin wird wieder in FlexNow vermerkt. Im Detail gilt natürlich die jeweilige Prüfungsordnung.

Anmeldung der Master-Arbeit

Im ersten Schritt überlegen Sie sich immer, in welcher Arbeitsgruppe Sie die Forschungsphase (Module PHY-M-F1 und PHY-M-F2 nach der aktuellen Prüfungsordnung) absolvieren wollen. Sie starten mit der sechsmonatigen Fachlichen Spezialisierung (M-F1), die Sie auch in FlexNow anmelden. Dabei werden Sie nach dem Dozentennamen gefragt.
Anschließend werden Sie die eigentliche Masterarbeit PHY-M-F2 absolvieren. Die Anmeldung zur Masterarbeit erfolgt über das Prüfungssekretariat Physik, die entsprechenden Formblätter finden Sie unter diesem Link. Die Bearbeitungszeit der Masterarbeit soll ab Themenvergabe sieben Monate nicht überschreiten. Am Ende ist die Arbeit wieder im Prüfungssekretariat abzugeben.

Nichtzulassung zu einer Prüfung, Abmeldung von einer Prüfung

Frage: Ich habe mich für eine Klausur angemeldet, werde aber zur Teilnahme an der Klausur (z.B. wegen unregelmäßiger Übungsgruppenbesuche, unvollständig eingereichter Hausaufgaben etc.) nicht zugelassen. Gilt dies als ein rechtzeitiger Rücktritt von der Prüfung?
Antwort: Nein! Wenn Sie sich für die Klausur in einer Veranstaltung anmelden, dann bekunden Sie damit Ihr Bestreben, diese Veranstaltung erfolgreich zu absolvieren. Wenn Sie die zum erfolgreichen Bestehen der Veranstaltung nötigen Vorleistungen nicht erbringen, dann wird der gesamte Prüfungsversuch als nicht ausreichend gewertet. Sie müssen also in diesem Fall rechtzeitig (fragen Sie im Zweifel Ihren Dozenten) von der Anmeldung zur Klausurteilnahme zurücktreten.

Wiederholungsprüfungen, Notenverbesserung

Wiederholungsmöglichkeiten werden für alle Prüfungen angeboten. Eine Wiederholung ist nur möglich, wenn die ursprüngliche Prüfung nicht bestanden oder versäumt wurde oder die Zulassungsvoraussetzungen noch nicht erfüllt waren. Man muss sich selbst aktiv zu einer Wiederholungsprüfung anmelden. Diese Anmeldung ist möglich, nachdem der ursprüngliche Prüfungsprozess dem Prüfungssekretariat als abgeschlossen gemeldet wurde. Die erste Wiederholung soll i.d.R. gemäß Prüfungsordnung nach maximal 6 Monaten stattfinden, die zweite Wiederholung muss spätestens ein Jahr nach dem erstmaligen Nichtbestehen erfolgen.
Jeder Dozent regelt unabhängig für seine Veranstaltung, ob der erste angebotene Prüfungstermin Pflicht ist, oder ob man sich zum zweiten angebotenen Termin erstmals anmelden darf, die Prüfung also ohne Folgen verschieben kann, wenn man sich noch nicht fit genug fühlt. Bitte explizit beim Dozenten nachfragen!
Sonderregelung für Veranstaltungen der Theoretischen Physik und Struktur der Materie I
Die Veranstaltungen der Theoretischen Physik I (Klassische Mechanik im SS, Elektrodynamik im WS) sind weitestgehend identisch zu den entsprechenden Veranstaltungen für Lehramt Gymnasien ein Semester später. Wenn Sie also z.B. im Sommersemester die Klausur zur Theoretischen Mechanik für Bachelor nicht bestanden haben, dann können Sie entweder die zu dieser Veranstaltung angebotene Nachholklausur mitschreiben, oder im darauf folgenden Wintersemester die Vorlesung "Theoretische Mechanik für LA Gymnasien" hören und sich dort zur Klausur anmelden, welche dann Ihre erste Wiederholung ist. Analoges gilt für die Veranstaltungen Quantenmechanik und Thermodynamik/Quantenstatistik und für Struktur der Materie I (Atome und Moleküle). Für die weiteren Veranstaltungen zur Struktur der Materie (Festkörperphysik, Kerne und Teilchen) gilt diese aber nicht, da hier die entsprechenden Veranstaltungen ganz unterscheidlichen Umfang haben.
Notenverbesserung bei Modulprüfungen
Eine Wiederholung einer bestandenen Prüfung zur Notenverbesserung ist nach dem oben Gesagten nicht möglich. Was aber definitiv geht: jemand hat die Prüfung zur Vorlesung Theoretische Physik I: Klassische Physik - Mechanik bestanden sowie die Prüfung zum Gesamtmodul Theoretische Physik I: Klassische Physik. Somit steht die Modulnote eigentlich fest. Legt der Studierende später noch zusätzlich die Prüfung zur Vorlesung Theoretische Physik I: Klassische Physik - Elektrodynamik ab, und zwar mit einer besseren Note als bei der Vorlesung Mechanik, verbessert er dadurch auch nachträglich seine Modulnote von Theoretische Physik I: Klassische Physik. Mathematik für Physiker.

Besuch von Master-Veranstaltungen während des Bachelor-Studiums

Alle Studierenden der Bachelor-Studiengänge können auch vorzeitig schon Master-Veranstaltungen besuchen und erfolgreich absolvieren. Sie werden zunächst dem Bachelor-Wahlbereich 'Sonstiges' zugeordnet. Eventuell vergebene Noten werden hier nicht berücksichtigt, jedoch werden die Veranstaltungen im Bachelor-Zeugnis aufgelistet.
Wenn Sie nach dem Bachelor-Studium noch den Master machen wollen, greift folgendes Verfahren:
  • 9 Punkte aus dem Bachelor-Bereich 'Sonstiges' sind ja für das Bachelor-Studium verpflichtend (Wahlbereich insgesamt: 41, davon 2 Ergänzungsfächer zu je 16 Punkten oder 1 Ergänzungsfach zu 16 Punkten und 16 Punkte Vertiefung Physik, also bleiben 9 Punkte).
  • Diese 9 Punkte können Sie natürlich nicht nochmals im Master-Studium nutzen.
  • Vor der Erstellung des Bachelor-Zeugnisses muss jeder Studierende im Prüfungsamt eine schriftliche Erklärung darüber abgeben, welche Veranstaltungen in den Masterbereich verschoben werden sollen.

Anerkennung von (externen) Prüfungsleistungen

Die Anerkennung von (externen) Prüfungsleistungen erfolgt folgendermaßen:
  • Für alle Leistungen, die anerkannt werden sollen, muss ein Antrag an den entsprechenden Prüfungsausschuß gestellt werden. Dieser Antrag muss i.d.R. im ersten Fachsemester an der Uni Regensburg erfolgen. Bitte Modulbeschreibungen u.ä. Unterlagen vorlegen, die eine Gleichwertigkeit mit Regensburger Veranstaltungen dokumentieren. I.d.R. ist für jede Leistung, die anerkannt werden soll, dieses Formular auszufüllen (nur die linke Seite).
  • Der Prüfungsausschuß kann selbst die Gleichwertigkeit feststellen, er kann die Angelegenheit aber auch an einen Prüfer der Physik weiterleiten, der auf o.g. Formular (auf der rechten Seite) die Gleichwertigkeit feststellt und den Vorgang dann wieder an den Prüfungsausschuß zurückgibt. Handelt es sich um eine Veranstaltung einer anderen Fakultät (z.B. Mathematik), wird i.d.R. ein Dozent aus dieser Fakultät damit beauftragt werden.
  • Die Verbuchung in FlexNow erfolgt am Ende wieder durch das Prüfungssekretariat.
Unabhängig von Obigem – Wie schon im Abschnitt "Wiederholungsprüfungen" angemerkt, können einige Vorlesungen des Lehramtsstudienganges (z.B. Theoretische Mechanik, Elektrodynamik, Quantenmechanik, Thermodynamik) auch für den Bachelor-Studiengang angerechnet werden. Prozedere: Wenn die Anmeldung z.B. für die LA-Veranstaltung Theoretische Physik I (Mechanik) für LA möglich ist, können sich auch Bachelor-Studenten anmelden. Hat ein Bachelor-Studierender diese Veranstaltung erfolgreich absolviert, wird ihm der Erfolg im Bachelor-Modulelement Theoretische Physik Ia: Klassische Mechanik gutgeschrieben.

Studium von Lehramt Mathematik/Physik vertieft und parallel dazu Bachelor Physik (bzw. Doppelstudium allgemein)

Frage: Ich studiere zur Zeit Lehramt vertieft auf Mathe/Physik im zweiten Semester, möchte aber nächstes Jahr den Physik Bachelor zusätzlich machen. Ich habe dieses und letztes Semester schon dieselben Vorlesungen wie die Physik-Bachelor gehört, habe alle Versuche des A1 Praktikums mitgemacht und auch Noten auf allen meinen 'Scheinen'. Das erforderliche Nebenfach plane ich durch die Mathevorlesungen, die ich im Lehramt sowieso höre, abzudecken. Können Sie mir sagen, wie ich bei der Einschreibung zum Bachelor am besten vorgehen soll, an wen ich mich zum Beispiel zur Anerkennung meiner Studienleistungen wenden soll?
Antwort: Bitte wenden Sie sich an die Studentenkanzlei, um sich im kommenden Semester in ein Zweitstudium Physik-Bachelor einzuschreiben. Für die Anerkennung der Studienleistungen gilt (s.o.): Gehen Sie zu dem jeweiligen Dozenten, der zuletzt die betreffende Veranstaltung abgehalten hat. Er kann Ihnen gegebenenfalls die Gleichwertigkeit bestätigen.
Sie können ein Prüfungsergebnis nur dann verwerten, wenn Sie sich zuvor korrekt für diese Prüfung in FlexNow angemeldet haben. Dies ist aber nur möglich, wenn Sie für den zugehörigen Studiengang auch eingeschrieben haben. Bei einem Doppelstudium ganz allgemein sollten Sie daher so vorgehen:
  1. Sie wählen sich einen primären Studiengang, schreiben sich hier ein, und erfüllen Stück für Stück alle Anforderungen dieses Studienganges.
  2. Sie melden sich auch zum Zweitstudium an.
  3. Jetzt können Sie auch Prüfungsleistungen des Zweitstudium erbringen, die im Erststudium nicht erforderlich waren - eine FlexNow-Anmeldung ist ja jetzt möglich.
  4. Bei gleichen Prüfungsleistungen in den beiden Studiengängen: eine Doppelverbuchung erfolgt prinzipiell nicht automatisch. Sie erbringen zunächst die Leistung im primären Studiengang. Dann gehen Sie in das zuständige Prüfungssekretariat und lassen sich die Leistung auch für das Zweitstudium anerkennen. Beispiel: Sie haben Analysis III erfolgreich absolviert und studieren primär Bachelor Physik, sekundär Bachelor Mathematik. Damit Ihnen Analysis III auch für das Mathematik-Studium anerkannt wird, gehen Sie in das Prüfungsamt Mathematik.
Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen der Studienberatung für die Lehramtsstudiengänge Physik.

Zum Bachelor Wahlbereich: Vertiefung Physik (PHY-B-WV)

Für diesen Bereich sind gemäß Prüfungsordnung zwei Positionen in FlexNow modelliert: Vertiefung 1 und Vertiefung 2. Bei beiden kann man entsprechend dem Modulkatalog wählen unter
  • Theoretische Physik III: Quantenmechanik II
  • Theoretische Physik IV: Quantenstatistik
  • Fortgeschrittenenpraktikum II
Möchte jemand alle drei Veranstaltungen absolvieren, so muss sie/er die dritte Veranstaltung im FlexNow-Bereich 'Sonstiges' anmelden. Ein Tausch von Veranstaltungen zwischen den Bereichen 'Vertiefung Physik' und 'Sonstiges' durch das Prüfungsamt Physik ist möglich.

Zum Bachelor Wahlbereich – Sonstiges

Für das Bachelor-Studium Physik verwertbar sind hier insgesamt Leistungen im Umfang von max. 9LPs (aus der expliziten Liste gemäß Moduldatenbank oder beliebige Veranstaltungen der Uni Regensburg). Erbringt ein Studierender hier weitergehende Leistungen, so können diese durch das Prüfungsamt Physik in FlexNow eingetragen und später auf dem Bachelor-Zeugnis als Anmerkung angezeigt werden.

Zur Master Vertiefungsphase – Sonstiges

Gemäß Fakultätsratsbeschluss :
Die Liste der hier verwertbaren Veranstaltungen wird sich von Jahr zu Jahr ändern. Es werden z.B. regelmäßig neue Spezialvorlesungen zu aktuellen Themen der Physik angeboten. Im Rahmen der Vertiefungsphase - Sonstiges (M-VS) können (und sollen) mehrere dieser Vorlesungen absolviert werden. Alle im jeweils aktuellen Vorlesungsverzeichnis Physik unter der Rubrik 'Spezialvorlesungen' angebotenen Veranstaltungen, die mit der Modulzuordnung PHY-M-VS01 versehen sind, können hier eingebracht werden. Unter solchen Spezialvorlesungen sind i.d.R. auch fortgeschrittene IT-Veranstaltungen der Physik gelistet, soweit sie nicht im Modulkatalog explizit aufgeführt sind. Mit Genehmigung des Prüfungsausschusses können auch Vorlesungen anderer naturwissenschaftlicher Fakultäten (mit Leistungsnachweis) eingebracht werden. Ebenso kann eingebracht werden aus dem Studiengang Bachelor Nanoscience der Teil A des Nanowissenschaftlichen Praktikums (NS-P8a, nanowissenschaftliche Versuche), nicht aber das Modul Nanomaterialien.
Bisher nicht verrechnete Veranstaltungen aus dem Bachelor Wahlbereich Vertiefung Physik, sowie Fachmodule Physik oder Veranstaltungen aus den naturwissenschaftlichen Ergänzungsfächern können im Sinne einer Spezialvorlesung (s.o.) auch unter "Sonstiges" eingebracht werden. Veranstaltungen aus dem Bereich "IT und Medien" sowie (elementare) IT-Veranstaltungen (Programmieren in C und C++, LaTeX, Matlab, Maple, Java) aus dem Bachelor Wahlbereich - Sonstiges können mit insgesamt bis zu 10 LP eingebracht werden. IT-Veranstaltungen, die im Physik-Master-Modulkatalog aufgeführt sind, können im Rahmen der Prüfungsordnung unbegrenzt ins Masterstudium eingebracht werden.
Veranstaltungen aus der Gruppe "Sonstiges" werden in der Regel nicht benotet.

FlexNow-Anmeldung für IT-Kurse

Um an unseren IT-Kursen teilnehmen zu können, müssen Sie sich nach wie vor zunächst einmal in HIS-LSF anmelden; i.d.R. ist das Veröffentlichungsdatum des jeweiliegen Vorlesungsverzeichnisses gleichzeitig Anmeldebeginn. Nur so können wir planen!.
Die FlexNow-Anmeldung erfolgt bei den Blockkursen immer in der Zeit, in der der Kurs läuft - wenn Sie Probleme mit der Anmeldung haben, unbedingt gleich beim Kursleiter rühren! Dazu brauchen wir Ihren Namen, Matrikelnummer und Studienfach/Abschluss. Nur so können wir den Problemen nachgehen.
IT-Ausbildung und / oder Fachstudium?
Eine erfolgreich besuchte IT-Veranstaltung kann gleichzeitig für das Fachstudium verwendet werden (z.B. bei Bachelor-Physik im Bereich Bachelor Wahlbereich: Sonstiges (B-WS) bzw. Master Vertiefungsphase: Sonstiges (M-VS) und für die IT-Zusatzqualifikation der Universität Regensburg. Das Procedere ist wie folgt:
  • Das zentrale Prüfungsamt empfiehlt: wenn irgendwie möglich, melden Sie sich in FlexNow unter dem Fachstudium an.
  • Wenn Sie die Veranstaltung zusätzlich im Rahmen der IT-Zusatzqualifikation nutzen wollen, besuchen Sie bitte Frau Dr. Bachmaier im Rechenzentrum (Raum RZ 0.09, E-Mail: Regine.Bachmaier(at)rz..., Telefon 0941 943-4856). Sie wird dann mit Ihnen zusammen die Leistung auch für die IT-Zusatzausbildung verbuchen.
  • Jede einzelne erfolgreich besuchte Veranstaltung der IT-Ausbildung wird in einem sog. Transcript of Records gelistet, das Sie auch bei Frau Dr. Bachmaier bekommen. Haben Sie mehrere Veranstaltungen gemäß den Bedingungen der studienbegleitenden IT-Ausbildung erfolgreich absolviert, gibt es zusätzlich ein Zeugnis.
  • Hatten Sie sich in FlexNow bereits unter der Rubrik IT-Ausbildung angemeldet, wollen die Veranstaltung aber (auch) für Ihr Fachstudium nutzen, so gehen Sie bitte zu Herrn Dr. Wünsch.

Online-Kursanmeldungen und Prüfungsanmeldung in FlexNow

FlexNow ist ein reines Prüfungsverwaltungssystem. Eine Online-Anmeldung mit HIS-LSF über die entsprechenden Links im Vorlesungsverzeichnis dient zur Organisation einer Veranstaltung, zur Einteilung in Übungsgruppen etc. Eine Zusammenführung wäre nur unter größten Schwierigkeiten zu realisieren. Daher werden auch in Zukunft weiterhin beide Systeme verwendet.

 
Letzte Änderung: 28.07.2017 von Webmaster