Naturwissenschaftliche Informatik
(Science Informatics)

Angebote im WS10/11

(Archiv: WS01/02, SS 02, WS02/03, SS 03, WS03/04, SS04, WS04/05, SS05, WS05/06,
SS06, WS06/07, SS07, WS07/08, SS08, WS08/09, SS09 WS09/10, SS10)

Mathematik

Physik

Biologie

Chemie

Rechenzentrum

  • Nichtnumerische Algorithmen (Frank Braun, 2 SWSt, 3 LP)
  • Programmierung von Parallelrechnern - Schwerpunkt: PGAS-Sprachen (Partitioned Global Address Space) (Frank Braun, 2 SWSt, 3 LP)

Allgemeine Informationen

  • Die Naturwissenschaftliche Informatik ist seit WS01/02 Wahlpflichtfach / Nebenfach für Mathematik / Physik / Biologie / Chemie im Hauptstudium; Angebote auch aus dem Rechenzentrum
  • Hier ist die Prüfungsordnung
  • Vermittlung von fachübergreifenden Fähigkeiten
  • insgesamt 12SWSt. Umfang, davon max. 4 aus der eigenen Fakultät
  • es wird ein Schein verlangt (nicht aus der eigenen Fakultät)
  • Prüfung mit 2 Prüfenden, die nicht aus einer Fakultät kommen (auch das RZ prüft)
  • alle Veranstaltungen verständlich für Studierende aller vier Fakultäten
  • Voraussetzung: Programmierkenntnisse und etwas Erfahrung in Maple o.ä.
Anmerkung

Neue Prüfungsordnungen einiger beteiligter Fakultäten stellen inzwischen höhere Anforderungen an ein Nebenfach, z.B. 12SWSt. komplett bescheinigt. Für Studierende dieser Fakultäten gelten als erstes die lokalen Regelungen.

Aktuelle Ergänzungen nach Sitzung der Prüfungskommission vom 26.10.07

  • Die Naturwissenschaftliche Informatik ist/wird auch integriert in die Bachelor-/Master-Studiengänge der beteiligten Fakultäten.
  • Daher werden ab SS08 alle Leistungen benotet; die Note wird - nach Wahl des Dozenten - auf Grund einer mündlichen Prüfung, eines Abschlußprojektes,... vergeben.
  • Keine Leistung / kein Stoffgebiet darf mehrfach im Rahmen eines Studienganges eingebracht werden. Relevant ist hierbei der Inhalt der Verstaltungen, nicht der Name.

Stand: 11.6.2010 / 18.10.2010   Dr. Friedrich Wünsch           → Druckbare Version